Shem Thomas | Singer-Songwriter

Mit seinem Nummer-eins-Hit „Crossroads“, Gold-Status, zwei Airplay-Hits und über 6 Millionen Streams auf Spotify gehört Shem Thomas zu den erfolgreichsten Schweizer Singer-Songwritern der vergangenen Jahre. Der Rheintaler katapultierte sich 2014 nicht nur ins Finale von „The Voice of Switzerland“, sondern auch in die musikalischen Herzen vieler Schweizer. Nach einer rund zweijährigen Tour durch sein Heimatland zog sich der Musiker für mehrere Monate zurück, um neue Songs zu schreiben. Diese sind nun bereit, um in die Produktion zu gehen und 2019 - national und international - veröffentlicht zu werden. Seine Stimme berührt mich seit dem ersten Mal. Sie hat etwas Magisches an sich und diesen Zauber werden wir an diesem Abend eindrücklich erleben. Ein Muss!

20 Uhr | CHF 25.- | www.shemthomas.com | Reservieren

Open Stage – «Zeige uns DEIN Talent» | offene Bühne

Dieser Abend voller Überraschungen gehört schon fest ins Programm. Zeige uns dein Talent. Kannst du singen, juchzen, schauspielern, tanzen, musizieren, texten, dichten oder einfach irgendwas? Wir haben schon einige Anmeldungen und es hat noch Platz! Du stehst 2 – 10 Minuten im Rampenlicht des schrägsten Theaters der Schweiz. Mutige vor! Keine Jury, keine Verlierer, nur Gewinner! Was haben wir in all den Jahren schon gelacht, gestaunt, Stirn gerunzelt und geklatscht! Immer sind die Abende abwechslungsreich und superspannend.

Interessierte melden sich bei Martin Sailer (079 337 66 61). Ich bin schon jetzt gespannt auf eure Darbietungen. Natürlich darf man auch einfach als Zuschauer kommen, denn was wären die Stars von morgen ohne Euch, hochverehrtes Publikum?

20 Uhr | CHF 15.- | www.zeltainer.ch | Reservieren

Theater Tägg en Amsle | Theater für die ganze Familie.

Theater Tägg en Amsle  - ABENTÜR - Die Geschichte einer waghalsigen Reise

Mit seinem dritten Stück schickt das Theater Tägg en Amsle die drei beliebten «Fründe» Johnny, Franz und Waldemar erneut los und zwar auf eine waghalsige Reise. Frei nach dem Bilderbuch «Die Abenteurer» von Helme Heine. «Abentür» erzählt die ereignisreiche Geschichte von drei ungleichen Freunden und wie diese die Langeweile überlisten. Bunt, brenzlig und etwas verrückt. Ein Theaterstück über die Neugier auf das Unbekannte und die Kraft vom Zusammenhalt einer Freundschaft. Für Menschen ab 5 Jahren. Bereits zu, dritten Mal kommen Lena Wälly, Claudia von Grünigen und Michael Fuchs in den Zeltainer und begeistern Kind und Erwachsene gleichermassen. Unbedingt sehenswert!

10.30 Uhr | Kinder: 8.- | Erwachsene: 12.- | www.taeggenamsle.ch | Reservieren

Bänz Friedli- Was würde Elvis sagen? | Erzählerisches Kabarett

Er stellt sich einfach hin und erzählt. Darin besteht im Grunde schon sein ganzes Kabarett. Aber wie Bänz Friedli das tut! Er sinniert und philosophiert, imitiert Slangs und Dialekte, er beobachtet und parodiert, ist bald nachdenklich, bald saukomisch. Er kommt vom Hundertsten ins Tausendste, mischt Politisches und Privates – und weshalb geht eigentlich jeder Schirm bei der ersten Benützung kaputt?! Weil Friedli stets auf die Aktualität und den jeweiligen Ort eingeht, wird jeder Abend zum Unikat. Nur eines bleibt sich gleich: Immer wieder fallen ihm Songs von Elvis Presley ein. Der King of Rock ’n’ Roll spendet in jeder Lebenslage Trost. Weil, wenn nicht er – wer dann? Ein wunderbarer Stammgast kehrt an den Kleintheater-Puls schlechthin zurück, nämlich nach Unterwasser 12.

20 Uhr | CHF 30.- | www.baenzfriedli.ch | Reservieren

Adams Äpfel - Eine schwarze Komödie nach dem Film von Anders Thomas Jensen | Eigenproduktion

Die Dorfpfarrerin Ivana ist ein guter Mensch, fast schon zu gut für diese Welt. Deshalb nimmt sie sich in ihrer abgelegenen Kirche verlorener Seelen an: kleptomanische Triebtäter, verantwortungslose Alkoholikerinnen, schiesswütige Tankstellenräuber... Sie alle danken Ivana ihren unerschütterlichen Glauben an das Gute im Menschen auf ihre eigene Weise.
Das Spiel funktioniert prächtig – bis Adam auftaucht, ein Skinhead, der sich fest vorgenommen hat, dem Heiligenschein Satanshörner aufzusetzen. Ivana und Adam beginnen einen Machtkampf, der die Pfarrerin letztendlich dazu bringt, sich auch den verdrängten eigenen Problemen zu stellen...

 „Adams Äpfel“ erzählt von einem bizarren Glaubenskrieg: mit Leichtigkeit, Witz und naturgewaltiger Vehemenz. Mit viel Ironie beschäftigt sich das Theater-Ensemble des Zeltainers mit Menschen, die keinen Scherz kennen - und gerade deshalb überaus komisch sind. Die Komödie ist gewagt gegen den Strich gebürstet, makaber bis an die Schmerzgrenze, saukomisch und zugleich von großer Intelligenz und unerwarteter Warmherzigkeit.

Der dänische Regisseur Anders Thomas Jensen hat mit diesem Film unzählige Preise gewonnen. Auf der Basis des Films, entwickelte K.D. Schmidt 2008 ein Theaterstück, welches 2018 im Theater St. Gallen aufgeführt wurde und nun auch den Weg in den Zeltainer gefunden hat.

Diese Komödie ist schwärzer als schwarz. Und lustiger, als man es für möglich halten möchte.

Nach unseren ersten beiden Eigenproduktionen „Die Schweizermacher“ 2015 und „Besuch der alten Dame 2017, kommt nun ein besonders krasses und spannendes Stück mit der Bühnenadaption des x-fach preisgekrönten Filmes „Adams Äpfel“. Wiederum führt Daniel Koller aus Unterwasser & Zürich Regie. Und wer die letzten Male da war, weiss, dass es wieder umwerfend gut wird, wenn er seine Finger im Spiel hat.

Donnerstag, 8. August 2019, 20.00 Uhr    (Premiere)
Freitag, 9. August 2019, 20.00 Uhr
Sonntag, 11. August, 18.30 Uhr
Donnerstag, 15. August 2019, 20.00 Uhr
Freitag, 16. August 2019, 20.00 Uhr
Samstag, 17. August 2019, 20.00 Uhr (Dernière)

CHF 25.- | www.zeltainer.ch | Reservieren

Stefan Waghubinger  - «Jetzt hätten die guten Tage kommen können» | Kabarett

In seinem dritten Soloprogramm hat es Waghubinger ganz nach oben geschafft. Auf dem Dachboden der Garage seiner Eltern sucht er eine leere Schachtel und findet den, der er mal war, den, der er mal werden wollte und den, der er ist. Es wird also eng zwischen zerbrechlichen Wünschen und zerbrochenen Blumentöpfen, zumal da noch die Führer der grossen Weltreligionen und ein Eichhörnchen auftauchen. 90 Minuten glänzende Unterhaltung trotz verstaubter Oberflächen. Aber Vorsicht, zwischen den morschen Brettern geht es in die Tiefe. Es gibt nur wenige Künstler, die derart gut formulieren und uns keine Chance lässt abzuschweifen. Vor zwei Jahren gab er sein Zeltainerdebut, war unerhört gut, zum Brüllen komisch und geistreich.

20 Uhr | CHF 30.- | www.stefanwaghubinger.de | Video | Reservieren