Marc Haller - Erwin aus der Schweiz - «HOPPLA!» - Comedy & Zauberkunst

Mit seinem Debütprogramm «Erwin aus der Schweiz» katapultierte sich Marc Haller an die Spitze der deutschsprachigen Comedy-Szene. Seine herrlich verschrobene Figur Erwin bescherte ihm viel Ruhm, Ehre und vor allem - volle Häuser. Der etwas verklemmte, jedoch stets liebenswürdige Schweizer ist auch die Hauptfigur in seinem neuen Programm «Hoppla!». Erwin sucht mit uns nach dem Sinn des Lebens und zeigt auf, wie «Hoppla-Momente» erfolgreich machen können. Das neue Bühnenprogramm ist keine klassische Comedy und auch keine klassische Zauberei, sondern eine raffinierte Mischung aus beidem – schweizerisch und schmackhaft wie ein Käse-Fondue. Lassen Sie sich überraschen! Überall war er schon, ausser im Zeltainer…. Das korrigieren wir jetzt! Freu mi mega!

20 Uhr | 30.– | www.marchaller.ch | Reservieren

 

Silberbüx – Spure im Sinn! - Detektivkonzert

Benno, Maurice und Brigitt sind beste Freunde. Kein Wunder, sie wohnen im gleichen Quartier, haben denselben Schulweg und sitzen in der Klasse nebeneinander. Kurz vor den Ferien taucht ein neues Mädchen auf: Steffi. Die wünscht sich nichts sehnlicher, als Freunde zu finden. Eines Abends sieht sie vom Küchenfenster aus, wie drei ihrer Klassenkameraden im Keller einer alten Schlosserei verschwinden. Sie schleicht ihnen hinterher. Als durch die dicke Holztür leise Musik erklingt, ist der Fall klar: Steffi will dabei sein…!

Das Detektivkonzert erzählt, wie alles begann mit dem Geheimversteck, der Gründung der Detektivbande – und der Band. Ein Hoch auf die Freundschaft und das grosse Glück, miteinander Musik zu machen! Mit jedem Programm erobern sie das Toggenburg, auch diesen August wieder, judihui!

10.30 Uhr | Kinder: 8.–, Erwachsene: 12.–, Familienkarte: 30.– | www.silberbüx.ch | Reservieren

Müslüm – Müsteriüm – Eine dramatürkische Odyssee

Nach erfolgreichen Konzerttourneen als Musiker auf grossen Bühnen und TV-Produktionen als Comedian in der SRF Staffel «Müslüm Television», ist das neue Programm «Müsteriüm» explizit für die Kleinkunstbühne - im musikalischen Dialog mit dem kongenialen Gitarristen Raphael Jakob - mit intimer Atmosphäre konzipiert. Mit überbordender Wortakrobatik und abgrundtiefem Humor nennt Müslüm die Dinge beim Namen und führt seine rhetorische Lanze punktgenau ins Ziel: Seine Worte gehen unter die Haut und erobern unsere Herzen... von wo aus sie unser Denken befreien. Wenn eines Tages das Handy klingelt und Müslüm persönlich dran ist und fragt, ob ich ihn buchen wolle, dann fliegt einem 1. das Telefon aus der Hand und 2. sagt man sofort JA und 3. bucht man nach Möglichkeit gleich zwei Abende. Ich flipp aus!

20 Uhr | 35.- | www.müslüm.ch | Reservieren

Florian Ast - Mundart vo „Träne bis Party“

Kaum einer beeinflusste die Schweizer Musik-Szene so vielfältig und unverwechselbar wie Florian Ast. So überrascht er uns mit seinem breiten Spektrum von musikalischen und textlichen Schöpfungen immer wieder aufs Neue. Im 2020 plant er einen nächsten Streich. Und wie man den Vollblutmusiker kennt - wird er damit punkten. Typisch Florian Ast eben. Und man kann nicht anders, als seinem immer wieder live ins Publikum gerufenen Wunsch beizupflichten: «… und löht üs zämme uralt wärde!» Bei seinen Auftritten reiht sich Hit an Hit! Manchmal sitze ich am PC und traue mich gar nicht richtig, Berühmtheiten anzufragen. Dann gebe ich mir einen Ruck und melde mich einfach. Und wisst ihr was? Bei Ast hat es geklappt und er kommt tatsächlich zu uns. Irre!

20 Uhr | 35.– | www.florianast.ch | Reservieren

Hauptversammlung Förderverein Zeltainer (19.30 Uhr)

Wir laden herzlich ein zur 4. Hauptversammlung des Fördervereins Zeltainer. Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen, direkt an die Show zu kommen.

Berni Wagner (A) - „Babylon!“

Sieben Jahre in der Grossstadt. Und je länger Berni hier wohnt, desto mehr leidet er am Gegenteil von Fremdenhass: Er mag niemanden mehr, den er kennt. Deshalb geht er auch mit Leuten, die er nicht kennt, an Orte, zu denen er nicht eingeladen ist und unterhält sich dort in Sprachen, die er nicht spricht, über Themen, von denen er nichts versteht. Sicher, er hat eine Reihe von Problemen – aber Berührungsängste gehören nicht dazu! Ich habe Berni kürzlich entdeckt und war sofort begeistert. Und euch wird es genau so gehen, versprochen!

Apéro: 19.00 Uhr | Show: 20.15 Uhr | Gratis für Förderverein Mitglieder | Nichtmitglieder: CHF 25.– | www.berniwagner.at | Reservieren


Lorenz Keiser – «Wo bisch?» Tryout - Kabarett

Früher sagte man seinen Namen, dann Grüezi und danach begann das Gespräch. Heute reduziert sich die telefonische Begrüssungsformel auf zwei Wörter: "Wo bisch?" - Das stresst, denn wir haben genügend andere unbeantwortete Fragen im Kopf: Sollen wir getrocknete Heuschrecken kaufen? Warum ist die Milch aus Reis gemacht? Seit wann leide ich unter Kuhscham? Und wie geht es eigentlich der betreuten Arbeitsgruppe, die wir liebevoll Bundesrat nennen? Einmal mehr redet Lorenz Keiser umwerfend komisch und treffend schamlos über alle grossen Fragen der Welt. Einmal mehr spricht er Klartext, der Kopf und Zwerchfell gut tut. Wenn einer der ganz Grossen sein Programm im Toggenburg testen möchte, dann zögert man nicht und sagt sofort JA. Läck, i freu mi uf de Lorenz!

20 Uhr | 35.– | www.lorenzkeiser.ch | Reservieren